01.04.2016 – Oberberg-Aktuell: Startschuss gefallen

(Red/01.04.2016-15:58) Gummersbach – Die psychiatriche Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus Tannenberg in Berghausen hat mit einem 80 Betten fassenden Neubau begonnen.

Insgesamt vier Stockwerke umfasst der Neubau des von der Artur Brell KG betriebenen Anlage. Mit dem Abbruch des Altbaus – dem ehemaligen Hotel Tannenberg – wird noch in dieser Woche begonnen. Das 120 Jahre alte Gebäude erfüllte die Kriterien, es unter Denkmalschutz zu stellen, nicht und muss nun weichen. Die 23 Einwohner des Altbaues sind für die Zeit bis zur Fertigstellung bereits vor einigen Monaten in ein gepachtetes Pflegeheim nach Morsbach-Lichtenberg umgezogen. Dem Bauherrn, der Kölner Conesta Consulting & Construction GmbH & Co. KG, wurde die Baugenehmigung am 10. März erteilt. Als offizieller Baubeginn wurde der 30. März terminiert. Mit den Arbeiten wurde bereits begonnen. Der Neubau entspricht den neuesten Anforderungen der Pflege und ist mit modernster Technik und Komfort ausgestattet und verfügt damit über Einzelzimmer mit eigenen Nasszellen. Der aktuelle Haupttrakt der Pflegeeinrichtung bleibt von den Baumaßnahmen unberührt. Hier läuft die Pflege in ihrem üblichen Rhythmus weiter. Die Fertigstellung und der damit verbundene Einzug in das neue Gebäude sind für Ende des Jahres geplant. Dann wird der Bauherr die Einrichtung an den Pächter, die Artur Brell KG, übergeben.

Quelle Oberberg-Aktuell